Es war 2004, mein erster Labrador Retriever eroberte im Sturm mein Herz. Glen Deveron vom Kastell Stegraifepach war und ist der beste Lehrmeister. Nach anfänglichen BGH Kursen und Prüfungen, begeisterte ich mich immer mehr für die Dummyarbeit. Auch hier legte ich einige Prüfungen mit ihm ab. Da Glen arbeitsmässig an seine Grenzen stieß, wuchs immer mehr der Wunsch nach einem zweiten Labrador, aber diesmal aus einer Arbeitslinie. Über ein Jahr machte ich mich auf die Suche, durch Zufall nahm ich mit Alexandra Petrasko Verbindung auf. Sie hatte zu dem Zeitpunkt einen Wurf, ihren I Wurf. Vom Pedigree her sagte mir dieser sehr zu. Ein Termin war schnell ausgemacht. Dieser Wurf war in sich sehr harmonisch und ausgeglichen. Eine Woche später holte ich meinen Hank (Kornay Hunting Invisible Hank) nach Hause. Bis jetzt kann ich nur sagen über diese Entscheidung überglücklich zu sein. Jeden Tag aufs neue begeistert er mich.  Seit Juli 2010 starte ich mit Hank (Kornay Hunting Invisible Hank) bei Workingtests, die BLP 2011 bestanden und seit 2012 wird Hank auch jagdlich geführt.

 

Im Jänner 2011 zog Denver (Wildwind´s Roller Coaster) ein, ich holte ihn aus Amerika, Nebraska, von Steve McDonald, ich freue mich schon jetzt auf die Zukunft mit ihm! Seit März 2012 starte ich auch mit Denver (Wildwind´s Roller Coaster) bei Workingtests und Dummytrials, im September 2012 mit ihm die BLP bestanden und seit 2016 wird Denver auch jagdlich geführt.

 

Im Juni 2013 ist Roddy (Kornay Hunting Vane Roddy) bei mir eingezogen. Er zeigt schon jetzt tolle Anlagen, was ich mir aus der Wurfwiederholung (I Wurf Kornay Hunting) so vorgestellt habe. Seit 2014 starte ich mit ihm auf Workingtests und seit 2017 wird Roddy ebenfalls jagdlich geführt.

 

Seit Mai 2017 verstärkt Moon (Kornay Hunting Dare Moon) mein Rudel. Für mich etwas ganz besonderes, da es ein Nachwuchsrüde aus meinen Roddy (Kornay Hunting Vane Roddy) ist. Er ist ein aufgeweckter Welpe und wurde liebevoll ins Rudel aufgenommen und ich freue mich auf eine spannende Zukunft.